Was lange währt, wird endlich neu.

Bereits seit mehreren Jahren läuft die Velostation Homepage auf dem CMS Joomla. Nachdem im vergangene Herbst der Versionssprung von Joomla 2.x auf 3.x erfolgt ist, musste auch die Homepage der Velostation diesen Wandel durchführen. Leider zeigte sich, dass diverse verwendete Module und Servereinstellungen nicht kompatibel waren mit der neuen Version. Auch die verwendeten Templates konnten nicht so leicht portiert werden, weshalb die Homepage komplett neu gestaltet werden musste.

Doch keine Angst, die Informationen sind immer noch am selben Ort und gut zu finden und wir hoffen, die Seite nun wieder auf dem neusten Stand zu haben - nicht nur was die Software betrifft sondern auch inhaltlich.

Das Ziel ist und bleibt, alle verfügbaren Informationen in und um die Velostation und ihre Produkte so schnell wie möglich online zu veröffentlichen.

Viel Spass und vielen Dank für Ihre Treue!

Ein Hardtail mit Federweg am Hinterbau

Das neue BMC Teamelite 01 bietet unter dem Namen Micro Travel Technology (MTT) eine innovative Lösung zur Hinterbaunachgiebigkeit bei Hardtail Bikes. Mit diesem neuartigen System müssen Cross-Country-Rennfahrer endlich nicht mehr auf die übliche Praxis zurückgreifen, für mehr Nachgiebigkeit den Reifendruck zu senken.

Die MTT-Dämpfungseigenschaften und die zusätzliche vertikale Rahmennachgiebigkeit führen zu einem sanfteren Fahrerlebnis und machen es möglich, Kräfte für die entscheidenden Momente zu sparen.

Sowohl die technischen Features als auch die Karbonstruktur ermöglichen eine Hinterbaunachgiebigkeit von 15mm. Dabei wird sie strukturell durch die doppelt-geführte und komplett integrierte XCell-Dämpfung unterstützt, welche die Seiten- und Torsionsrahmensteifigkeit deutlich erhöht. Zusätzlich hat der Gebrauch von fortschrittlichen Karbontechnologien für die Ketten- und Sitzstreben aus dem Impec Lab den Vorteil, dass die Treteigenschaften nicht eingeschränkt werden und gleichzeitig die gewohnt hohe Tretlagersteifigkeit erreicht wird.

Und das Tüpfelchen auf dem i? All diese wertvollen Extras ermöglichen ein Rahmengewicht (inklusive Hardware) von unschlagbaren 1,080 Gramm – und das ohne Kompromisse für die Leistungsfähigkeit. MTT stellt dabei einen klaren Fortschritt in der Technologie für Mountainbike Cross-Country-Rennen dar.

Interessiert? Dann sieh dir noch mehr an auf der BMC Homepage.

Auf diverse Brillenmodelle gibt es momentan 50% Rabatt.

 

Bei dem Wetter kann jeder eine neue Brille gebrauchen...

Jonas Baumann fährt für das Team

Velostation Oensingen BMC

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!
Unser Mechaniker Jonas Baumann wird dieses Jahr als Elite Biker für das Team Velostation Oensingen auf BMC Bikes fahren. Ziel ist es, bei Bike Marathons den Anschluss zur Spitze zu finden. Bereits vergangene Saison zeigte Jonas beim IXS Marathon in Estavayer-Le-Lac, dass er mit den Weltbesten mithalten kann, als er sich mit Christoph Sauser ein packendes Duell lieferte und das Rennen letztlich als fünfter noch vor Seriensieger Urs Huber beendete.

Nach dem Wechsel von Weltcup auf Marathon Rennen soll Jonas mit den Tips und der Unterstützung von Chrigu weiter nach vorne kommen - wir dürfen gespannt sein!

Jonas wird ein BMC Fourstroke Fully fahren - das selbe Bike, mit dem Julien Absalon im vergangenen Jahr Weltmeister wurde.

52.491 km/h

Nein, das ist nicht die Maximalgeschwindigkeit des neusten BMC Rennrades. Denn dies wäre viel zu tief. In Wahrheit ist es die Durchschnittsgeschwindigkeit, die Rohan Dennis am Sonntag 8. Februar 2015 während einer Stunde fuhr. Und dies bedeutet neuen Stundendweltrekord auf dem Rad. Eine Leistung die jeder Radfahrer einschätzen kann, der in der Ebene schon mal die 50 km/h mit dem Rad getreten hat. Und nach wenigen Minuten ja gar Sekunden die Säure in den Beinen gespürt hat...

Die Leistung mit ermöglicht hat auch das Team von BMC welches für Rohan eine entsprechende Waffe (Bahnrad) entworfen hat, welche kompromisslos auf den Speed auf der Bahn entworfen wurde!

   Die Jungs von BMC mit Stefan Christ und dem Bahnrad von Rohan Dennis.
 Rohan Dennis in Aktion. Den Körper während einer Stunde ständig am Limit zu bewegen ohne dieses zu überscrheiten ist äusserst anspruchsvoll und mit der Zeit eine echte Tortur